Neuraltherapie

Bei der Neuraltherapie werden Krankheiten und Schmerzzustände mittels Injektionen von Lokalanästhetika behandelt.

Unter der¬†Neuraltherapie¬†wird die gezielte Behandlung von √∂rtlich begrenzten oder auch allgemeinen St√∂rungen des Organismus mithilfe eines Lokalan√§sthetikums verstanden. Dadurch soll die nat√ľrliche Selbstheilungskraft des K√∂rpers unterst√ľtzt werden bzw. wird sie teilweise erst dadurch √ľberhaupt erm√∂glicht. Die Neuraltherapie nutzt dazu die k√∂rpereigenen Funktionen des vegetativen Nervensystems. Die Neuraltherapie wurde von den Br√ľdern und √Ąrzten Ferdinand und Walter Huneke im 20. Jahrhundert entwickelt und z√§hlt zu den sogenannten Regulationstherapien. Diese sollen Funktionsst√∂rungen des gesamten Organismus l√∂sen, das Nervensystem aktivieren oder d√§mpfen und somit die Selbstheilungskr√§fte des K√∂rpers aktivieren. In der Neuraltherapie wird davon ausgegangen, dass die inneren Organe auf bestimmten Segmenten der¬†Haut¬†repr√§sentiert werden und mit diesen √ľber Nerven in Verbindung stehen. Beschwerden der¬†Gallenblase¬†k√∂nnen sich beispielsweise durch Schmerzen in der rechten Schulter bemerkbar machen. Der Neuraltherapeut spritzt ein Bet√§ubungsmittel (An√§sthetikum) in die Haut und erreicht somit √ľber den Nerv das entsprechende Organ. Falls Sie sich f√ľr diese Heilmethode interessieren und mehr dar√ľber wissen m√∂chten, dann sind wir stets dazu bereit Sie in unserer Naturheilpraxis in Gelsenkirchen zu informieren.

Vorteile der Therapie:

  • Wirkt entspannend
  • F√∂rdert die Durchblutung
  • Wirkt entz√ľndungshemmend
  • Blockierungen werden behoben
  • Der k√∂rpereigene Heilungsprozess wird eingeleitet

Haben wir Ihr Interesse geweckt? jetzt einen Termin vereinbaren >>>